Print

Im Lokal-Journalismus lernt man am meisten, heißt es. Und so ist es auch, denn die Themenvielfalt ist groß. Mehrere Jahre habe ich zwischen 1999 und 2004 als fester freier Mitarbeiter für das Westfalen-Blatt mit Sitz in Bielefeld gearbeitet. Dabei habe ich sowohl die Redaktion in Versmold, aber auch in Gütersloh, Harsewinkel und Halle/Westfalen unterstützt.

Hinzu kommt die Arbeit im papyrus Medienverlag, bei dem ich 2001 zunächst als Volontär und später als leitender Redakteur an verschiedenen Projekten gearbeitet habe. Zu den wichtigsten Print-Publikationen gehörte das regionale Anzeigen-Magazin "Neuer Zirkel" mit einer Auflage von  80 000 Exemplaren, das Golfclub-Magazin "TeeTime" und die Entwicklung der Null-Nummer eines bundesweiten Nachrichtenmagazins für Jugendliche und junge Erwachsene unter dem Namen "Junge Woche".